Neuer Videowürfel auf Schalke in Planung

Videowürfel auf Schalke
Der alte Videowürfel in der Gelsenkirchener Arena wird im Sommer durch einen größeren und höher auflösenden ersetzt (Bild: Hisense, Schalke 04)

Als 2001 die Gelsenkirchener Fußballarena – damals hieß sie noch „Arena auf Schalke“ – eingeweiht wurde, war der Fußballtempel nicht nur der modernste Europas, sondern enthielt auch den größten Videowürfel des Kontinents. Auf 4 x 34,7 m² Displayfläche wurden Mannschaftsaufstellungen, Ergebnisse, Wiederholung von Spielszenen, Zuschauerinformationen und Werbung in der Veltins-Arena angezeigt.

Jetzt, im Zeitalter hoher und höchster Auflösung kommt ein neuer Videowürfel ins Stadion. Mit 10,6 x 7, 2 Metern Fläche auf jeder Seite doppelt so groß wie der alte. Gebaut wird er vom Hisense, seit 2014 Premium-Partner des FC Schalke 04. Die Zuschauer werden von der deutlich größeren LED-Anzeigefläche, der optimalen Ausleuchtung und der Anzeigequalität profitieren. So werden Informationen wie der aktuelle Spielstand, Statistiken und Zeit noch klarer und schärfer erkennbar sein als bisher. Vor allem Videoübertragungen, zum Beispiel für Entertainment- und Gewinnspielaktionen während der Halbzeitpause kommen auf den modernen Displays noch besser zur Geltung.