Drei neue Boxer-Modelle von Christie

Christie Boxer Projektor
Gleich drei neue Boxer Projektoren zum Jahresbeginn 2016 (Bild: Christie)

Christie zeigte zum Jahresauftakt gleich drei neue Boxer-Modelle (2K20, 2K25 und 2K30), die allesamt eine 2K-Auflösung und 20.000, 25.000 bzw. 30.000 Lumen bieten. Das Herausragende an den Modellen ist, dass sie je nach Anforderung in Sachen Helligkeit, Auflösung und Budget zahlreiche Optionen bieten, denn sie sind nachrüstbar. Dank des Upgrade-Pfades zahlen die Anwender nur das, was sie aktuell benötigen und können bei Bedarf später aufrüsten.

Christie Boxer Innenleben
Bis unter die Haube vollgestopft mit modularer Technik (Bild: MediaScript)

Eine weitere Besonderheit ist, dass sie mit 72 kg Gewicht und kompakten Abmessungen in dieser Leistungsklasse mit zu den leichtesten gehören, was den Transport erheblich vereinfacht. Hinzu kommt auch der einphasige Stromanschluss, der einen Drehstromanschluss überflüssig macht.

Die Boxer-Modelle enthalten Warping- und Edge-Blending Funktionalität und die Möglichkeit zur omnidirektionalen 360-Grad-Installation. Ferner bieten die 2K-Boxer-Modelle TruLife Lite als Standardfunktion, wodurch 300 Mpx/s und überragende Videoverarbeitung für 2K- und HD-Quellen möglich werden. Christie TruLife Lite nutzt eine Floating Point-Verarbeitung mit einer entsprechenden 25-Bit-Fixpunkt-Verarbeitungsauflösung, so dass durch einen erhöhten dynamischen Bereich und ultimative Skalierungsmöglichkeiten ein außerordentliches visuelles Erlebnis geboten werden kann.

Christie Boxer Konfigurations-Panel
Alle im Überblick mit dem Konfigurations-Panel

Weitere Merkmale der Christie Boxer-Modelle 2K20, 2K25 und 2K30:

  • Vollständige Konnektivität: 3G-SDI, DisplayPort, HDBaseT™, DVI, HDMI, HDMI 2.0, DisplayPort 1.2, 12G-SDI und Fiber Input.
  • Integrierte Christie Twist® Software für Image-Warping und Blending.
  • 3DLP-Bildqualität und Zuverlässigkeit.
  • Informationen auf einen Blick, Statusupdates zu Betriebsstunden von Lampen, Spannung, Temperatur und Warnungen, auch via Mobilgerät anzeigbar
  • Integriertes NFC (Integrated Near Field Communication)
  • Eingebautes Toolkit.