Konferenzprogramm der Prolight + Sound erweitert

Proligjt + Sound 2016 vom 05.-08. April 2016

Konferenzprogramm der ProLight + Sound
Besucher des Konferenzprogramms (Bild: (c) Jens Liebchen)

Das Konferenzprogramm der Prolight + Sound 2016 bietet den Besuchern jetzt ein noch größeres Angebot. In den mehr als 70 Fachvorträgen soll nicht nur technisches Know-how vermittelt, sondern auch neue Impulse und kreative Denkanstöße gegeben werden. Mit von der Partie ist ein neues Herstellerforum, in dem Unternehmen innovative Trends der Veranstaltungs- und AV-Medientechnik anhand konkreter Projekte zeigen. Das Angebot ist wieder unterteilt in die beiden Sparten „Prolight + Sound Conference“ für professionelle Anwender und „Eventplaza Conference“ für Manager und Veranstalter von Events, Kongressen und Tagungen.

Eine weitere Neuerung ist der „Future Talents Day„- Hier können am Messedienstag (05.04.2016) Studenten, Azubis und Berufsschüler sich über Karrieremöglichkeiten in der Branche informieren. Die Teilnehmer des Future Talents Day können dabei auch die Seminare besuchen.

 Prolight + Sound Conference

In der Conference reicht das angebotene Spektrum von der Vermittlung technischer Grundlagen bis zu zukünftigen Entwicklungen in der Licht-, Laser-, Audio- und Beschallungstechnik oder innovativer Netzwerk- und AV-Technologien. Das Programm der Prolight + Sound Conference wird dabei neu aufgestellt in die beiden Themenbereiche „Basic“ und „Advanced“.

Im Prolight + Sound Forum Basic erhalten Teilnehmer die Gelegenheit, Grundlagen zu technischen Fragestellungen zu erwerben und Fachwissen aufzufrischen. Das Prolight + Sound Forum Advanced vermittelt Expertenwissen zu Technologien und Herausforderungen, die die Branche aktuell bewegen.

Eventplaza Conference

Für Profis aus dem Bereich der Corporate-, Consumer- und Exhibition-Events ist die Eventplaza Conference die wichtige Weiterbildungsplattform. Im Zuge der neuen Tagesfolge der Prolight + Sound (Dienstag bis Freitag) findet das Programm erstmals an allen vier Messetagen statt. Zentraler Bestandteil der Seminarreihe ist auch in diesem Jahr die International Event Safety Conference (I-ESC) am Mittwoch, den 6. April. Ihr Schwerpunkt lautet: „Kommunikation – der wichtigste Sicherheitsfaktor auf Veranstaltungen“. Darüber hinaus ist die moderne und effektive Inszenierung von Veranstaltungen ein zentrales Thema der Eventplaza Conference.

Herstellerforum

Das Herstellerforum ist ein neues Weiterbildungsformat der Prolight + Sound 2016. Unternehmen der Veranstaltungstechnik können hier Fachwissen und Erfahrungen an die Branche weitergeben. Besucher erhalten die Möglichkeit, technische Entwicklungen anhand von Best-Practice-Beispielen nachzuvollziehen. Zu den Firmen und Organisationen, die im Herstellerforum erfolgreiche Projekte und wegweisende Produkte vorstellen, zählen unter anderem ALC NetworX, AV Stumpfl, Barco Entertainment, D & B Audiotechnik, DPA Microphones, ETC GmbH, Gerriets, Klippel, Lawo, Meyer Sound, Microtech Gefell, Osram sowie das Fraunhofer Institut für Digitale Medientechnologie. Entsprechend groß ist die Bandbreite der behandelten Themen, die von Broadcast- und Studiotechnik über Display- und Projektionstechnik bis hin zu neuen Standards rund um Multimedia-Netzwerke und Audio-over-IP reichen.

Das Konferenzprogramm findet – nach dem Umzug der Prolight + Sound auf das Ostgelände der Messe Frankfurt – erstmals im Forum.0 und Forum.1 statt. Das Seminarangebot ist für Besucher der Prolight + Sound kostenlos zugänglich. Details zum Programm und den Vortragsinhalten ist abrufbar unter :

www.prolight-sound-programm.com.