Verbesserte Dry Erase Screen

Erase_Dry_2015
Als Projektionswand und interaktives Whiteboard gelechermaßen nutzbar: Dry Erase Screen (Bild: Projecta)

Bereits zur ISE 2014 wurde die Dry Erase Screen von Projecta vorgestellt. Jetzt gibt es eine verbesserte Version. Die neue hält länger und ist homogener und fester im Tuch. Außerdem sind jetzt alle Dry Erase Screens serienmäßig magnetisch und mit einem dünnen Rahmen ausgestattet.

Das Besondere an den Dry Erase Screens ist, dass sie in Kombination mit einem Ultra-Short-Throw-Projektor als interaktive Leinwand oder mit Dry Erase-Markern als Whiteboard verwendet werden können.

Die „interaktiven“ Bildwände sind in der Standard Version in Bildschirmbreiten von 146 – 269 cm erhältlich, und in der Panoramic Version sind Breiten zwischen 366 und 488 cm. Bei der Panoramic Version bildet das Mittelteil die Projektionsfläche, während die beiden äußeren Teile dem ergänzenden Aufschreiben dienen.