Iten mit Tela 80 von Stewart

Bildwand Iten vor Heimkino
Die Bildwand Iten mit variabler Maskierung und Tela 80 Tuch (Bild: Stewart)

Auf der ISE wurde die neue Iten Bildwand von Stewart vorgestellt. Sie ist eine Bildwand mit konstanter Höhe, aber variabel einstellbarer Breite. Bei dieser Technologie werden zwei maskierbare Panels von links und rechts über die Projektionsfläche geschoben, so dass diese sich in der Breite verringert, aber nicht in der Höhe. Mit dieser Technik können beliebige Formate von 2.40 :1 bis 1.33:1 realisiert werden. Die Maskierung besteht aus schwarzem Samt, der ein edel anmutendes Look and Feel zum Ausdruck bringt. die Rückseite der Iten ist blickdicht und absorbiert unerwünschtes Streulicht.

Tela 80 Tuch Detail
Im Detail lässt sich die akustische Transparent gut erkennen (Bild: RMC)

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Iten mit dem – ebenfalls auf der ISE neu vorgestellten – akustisch transparenten Tuch Tela 80 ausstaffiert ist. Die Rückseite der Tela 80 ist blickdicht und absorbiert unerwünschtes Streulicht. In dieser Kombination ist nicht nur eine optimale Bildwiedergabe gewährleistet, vielmehr lassen sich jetzt auch Lautsprechersysteme hinter der Bildwand positionieren, so dass eine ideale Surround-Wiedergabe realisiert werden kann.

Für die optimale Nutzung setzen wir auf dieser Website Cookies ein. Mehr ...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen